Wer ist Klaus? / Кто такой клаус?

Streetart in Samara: Eine ganze Reihe von Klaus-Graffitis ziert die Stadt. Das spingt einer Deutschen natürlich sofort ins Auge. Aber wer steckt dahinter und warum warum wählt man ausgerechnet den Namen Klaus? Über meine Suche nach Antworten und die Entdeckung des eigenen inneren „Klaus“. Advertisements

Besuch in Stalins Bunker

Samara als Hauptstadt Russlands – was heute absurd klingt, wäre einmal beinahe Realität geworden. Das damalige Kuibyschew war als Ersatzhauptstadt der Sowjetunion vorgesehen, hätten die Nazis Moskau eingenommen. Dazu kam es nicht und so hat Stalin den für ihn gebauten Bunker nie betreten. Aber er ist noch im Originalzustand erhalten und kann an Wochentagen besichtigt […]

Zum Feiertag der „Taufe des Herrn“

Jedes Jahr am 19. Januar steigen Tausende russisch-orthodoxe Gläubige von Smolensk bis Vladivostok freiwillig in winterkaltes Wasser. Unabhängig von Wetterlage und Außentemperatur. Aus drei verschiedenen Städten konnten unsere AutorInnen einige Eindrücke von einem der eindrucksvollsten russischen Feste zusammenstellen.

Für Deutsch werben

Teil meiner Arbeit als Sprachassistentin in Samara war es, Russlanddeutsche zu unterstützen. Diese Unterstützung äußerte sich in enger Zusammenarbeit mit dem russlanddeutschen Kulturzentrum in Samara und in der Teilnahme an regionalen Veranstaltungen der Russlanddeutschen. Im Frühjahr standen drei weitere Auswärtstermine zur Förderung des Deutschtums (oder zumindest der deutschen Sprache) an: Im Programm „Freunde vor Ort“ […]

ÖPNV auf Eis: Wolgafähre im Februar

Die Wolga steht, und das seit etwa zwei Monaten. Das sieht beeindruckend aus. Anstelle der Fähre fahren jetzt Luftkissenboote. Eine Fahrt mit dem Luftkissenboot kostet, da es sich um öffentlichen Personennahverkehr handelt, nur doppelt so viel wie eine beliebige Bus- oder Straßenbahnfahrt: 40 Rubel. Das sind bei dem aktuell katastrophalen Rubelkurs etwa 80 Cent. Wir […]