ÖPNV auf Eis: Wolgafähre im Februar

Die Wolga steht, und das seit etwa zwei Monaten. Das sieht beeindruckend aus. Anstelle der Fähre fahren jetzt Luftkissenboote. Eine Fahrt mit dem Luftkissenboot kostet, da es sich um öffentlichen Personennahverkehr handelt, nur doppelt so viel wie eine beliebige Bus- oder Straßenbahnfahrt: 40 Rubel. Das sind bei dem aktuell katastrophalen Rubelkurs etwa 80 Cent.

Wir waren nicht die einzigen, die ins Dörfchen „Roschdestwenno“ am anderen Wolgaufer wollten. Bei gutem Wetter an einem Samstag Mittag ist die Schlange zur Luftkissenbootkasse lang.

Die Fahrkartenverkaufspolitik ist dergestalt, dass immer nur so viele Tickets auf einmal ausgegeben werden, wie Personen in ein Luftkissenboot passen. Dadurch entsteht eine lange Schlange an der Kasse, aber wenn es dann zum Boot geht, braucht man keine Ellenbogen.

Noch ein Plus der etwa halbstündigen Warterei: Ich konnte den Schwung filmen, mit dem die meisten Kapitäne (sind das Kapitäne? oder Luftkissenbootfahrer?) ihr Luftkissenboot in die richtige Parkposition bringen:

Während wir stetig in Richtung Kassenhäuschen rückten, standen an selbigem immer auch ein paar Leute auf einen Plausch mit der Verkäuferin, denn die meisten fahren die Strecke ja sehr regelmäßig. Man kennt sich. Neben dem Brummeln und einzelnen Wortfetzen des Geplausches war rund um das Luftkissenbootkassenhäuschen nur das wiederkehrende Brausen der ersterbenden und startenden Luftkissenbootmotoren zu vernehmen. Hier und da Rascheln von Taschen, Daunenmänteln und Plastiktüten, bisweilen ein lauterer Ruf oder Autolärm von der höher gelegenen Straße. Schließlich liegt der Fähranleger mitten in der Stadt. Ansonsten: Ruhiges, erduldetes Schlangestehen.

Dann endlich passierte etwas: Wir waren dran! Vom vorherigen Mal Luftkissenbootfahren wusste ich, dass es zwei Zielorte gibt: Die Halbinsel, auf der Roschdestwenno liegt, und eine richtige Insel. Wir wollten gern auf die richtige Insel. Aber als es beim – sagt man „Einlaufen“? – des Bootes plötzlich wieder losging mit dem Kartenverkaufen und ich am Kassenhäuschen die Information zu den zwei Zielorten einholen wollte, gab es einen von diesen Momenten, in denen ich die Welt nicht verstehe: „Keine Fragen, Fräulein, machen Sie schnell“, fuhr mir die Ticketverkäuferin über den Mund. An Diskussion war nicht zu denken. So sagte ich betont genervt „tri“ (heißt: drei), rollte vielleicht auch in Teenie-Manier mit den Augen, und die Verkäuferin, wohl wiederum von meinem Ton angefasst, raunte mich an, „Das Boot fährt ein, ich muss schnell die Tickets verkaufen, sonst kommen nicht genug Passagiere ins Boot. Los, los, los!“

Als wir unsere drei Fahrkarten also hatten, erklärte eine Dame aus der Schlange uns ganz nett, dass wir auf die Insel leider nicht fahren können, weil das bloß ein Zwischenstopp ist, der nur selten gemacht wird. Regulär geht alles ganz auf die andere Wolgaseite nach Roschdestwenno. Im Grunde war uns das auch genauso recht.

Also sind wir Luftkissenboot gefahren:

 

Wir hatten einen guten Blick auf Samara und auf Wolga-Spaziergänger:

 

Schließlich kamen wir in Roschdestwenno an, der Hafen dort voller festgefrorener Schiffe. Ich weiß nicht, ob der Fahrer den schönen Einparkschwung weggelassen hat, weil ihn vielleicht mein Gefilme gestört hat. In Roschdestwenno sind wir ein wenig herumgelaufen, doch außer ein paar Häusern, Hunden und Katzen gab es dort nicht viel zu sehen.

Wir waren auch ein bisschen auf der Wolga unterwegs, aber als plötzlich bei jedem Schritt braunes Flusswasser in den Schnee unter unseren Füßen suppte, sind wir ganz zügig und ganz vorsichtig wieder umgekehrt.

(Erstveröffentlichung: www.bloschek.wordpress.com)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s