Murmeltiertag in Samara

Heute im Zoo war Murmeltiertag. Die Tochter der Vermieter hatte mich angerufen und gefragt, ob wir dort nicht hingehen sollen, sie könne doch einen Artikel für die hiesige Deutschlernerzeitung über das Ereignis schreiben.

Dass es den „Groundhog day“, der mir vor allem aus dem Film mit Bill Murray bekannt ist, auch in Russland gibt, hatte ich gar nicht gewusst. Der Herr vom Zoo, der sich vor Zuvorkommenheit gegenüber dem exotischen Besuch aus Deutschland bald überschlug, erklärte mir, den Brauch gebe es hier noch nicht so lange. Es verhalte sich so:

Schläft das Murmeltier am Murmeltiertag, wird es ein langer Winter. Ist das Murmeltier am Murmeltiertag schon ein bisschen wach, kommt der Frühling zum normalen Zeitpunkt. Das bedeutet für Samara um den 10. April, und „Frühling“ bedeutet, dass es im Tagesdurchschnitt wärmer als 0°C ist. Ist das Murmeltier am Murmeltiertag schon richtig aktiv, kommt der Frühling ungewöhnlich früh.

Dass jemand aus Deutschland da war, hat sich unter den Umstehenden schnell herumgesprochen, und so berichtet das Lokalfernsehen heute nicht nur über das Murmeltier, sondern auch über die Deutsche, die gekommen war, um es zu sehen. Ein Geschenk vom Zoo habe ich auch noch bekommen: Postkarten, einen Block, Taschenkalender… eine ganze „20-Jahre-Zoo-Samara“-Jubiläumstüte voll.

Das Murmeltier in Samara war heute übrigens schon ein bisschen wach.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(Erstveröffentlichung: www.bloschek.wordpress.com)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s